Terrazzo

Vorstellung und Eigenschaften

„Terrazzo ist eine Mischung aus Zement, edlen Steinsplitten (Marmor u.ä.) und Farbstoffen, die in der Steinmetzarbeit zur Bildung von Oberflächen (gegossene Pflaster) verwendet wird, die Stein (Treppen, Grabsteine u.ä) nachbilden, meistens mit einer genauen Korngröße und zugleich auch der Name für diese Pflaster.“

Quelle: Wikipedia

Haben Sie das gewusst?

Verschiedene ähnliche Benennungen für das gleiche Material

Mitunter kann man auch auf die Benennung Terrassen- oder Terrazzoplatten stoßen. Die geläufigste ist aber die Bezeichnung Terrazzo. Dazwischen gibt es keinen Unterschied. Verwechseln Sie aber Terrazzo nicht mit Terrakotta - dieses ist aus gebranntem Ton, rot und mit grober Oberfläche. Es ist etwas ganz anderes, wenn auch mit einer ähnlichen Benennung.

Terrazzo hat Tradition

Terrazzo ist ein traditionelles, schon seit der Antike benutztes Material

Terrazzo gehört zu den überhaupt ältesten Bodenbelägen. Es ist bereits in 4000 Jahre alten Bauwerken vorhanden. Damals hat man es oft in Verbindung mit einem Mosaik verwendet. Von seiner Qualität, Lebensdauer, Festigkeit und Schönheit zeugt auch, dass wir esnoch heute bewundern können.

Früher wurde auf der Stelle des Verlegens gegossenes, nachfolgend geschliffenes oder anders oberflächenbehandeltes Terrazzo verwendet, damit sich seine Textur besonders hervorhebt. Der so ausgeführte Boden war sehr aufwändig herzustellen, dafür hatte er eine lange Lebensdauer auch bei hoher Belastung.

Nutzung in der Form von Pflaster

Die Nutzung von Terrazzo erfolgt heutzutage in der Form von Pflaster bzw. Platten

Dank der Nutzung der modernen Methoden des Vibrierpressens und eines einfacheren maschinellen Schleifens eröffneten sich neue Möglichkeiten der Nutzung von Terrazzo. Die Hauptvorteile gegenüber gegossenen Terrazzo-Bödensind vor allem: ein breiteres Spektrum in der Verwendung von verschiedenen Splitten, eine hohe Oberflächenfestigkeit, bessere Qualität der Oberfläche und ein schnelleres Verlegen der Böden.

Außer für Böden kann Terrazzo auch fürweitere Interieursbeiwerke, wie Terrazzo- Treppenbeläge, Fensterbretter, Terrazzo-Abschlusselemente usw. in Innenräumen einsetzen. Diese werden entweder in der Textur des Pflasters, das für die Bodenfläche verwendet wird oder nach dem Entwurf eines Architekten produziert.

Breite Skala an Mustern

Einer der großen Vorteile von Terrazzo ist seine breite Auswahl an Mustern

Die Textur der Terrazzo-Platten bildet Mramor-, Terrazzo- oder Kalksplitt in verschiedenen Farben und Fraktionen. Die Festigkeit der Pflaster ist durch den Zementkern gegeben, für dessen Produktion graue und weiße Arten von Portlandzement verwendet werden. Das Pflaster kann man mit Pigmenten im Zement färben.

Terrazzo-Platte wird als einschichtige oder zweischichtige produziert. Die Trittschicht bildet der Terrazzo-Splitt und ein unterschiedlich gefärbter Zementkitt, die Unterlageschicht ist aus Flusssand und Portlandzement. Die maschinelle Produktion ermöglicht auch das Gestein großer Fraktionen zu verwenden, wenn das Schleifen seine Textur besser zeigt.

Ausgezeichnete Eigenschaften

Wichtigste Eigenschaften von Terrazzo

Terrazzo ist ein überwiegendes Naturmaterial, bei dem ca. 70% des Gewichtes jedes Elementes Terrazzo- oder Mramorsplitt ausmacht - in verschiedenen Farben, Fraktionen und Formen. Bindemittel ist Portlandzement, weiß oder grau. Durch die Verwendung von modernen Produktionstechnologien entsteht ein Boden mit ausgezeichneten Nutzeigenschaften, unter denen hauptsächlich diese sind:

  • Hohe Tragfähigkeit und Widerstandsfähigkeit gegen Punktbelastung. Durch seine Konstruktion verteilt Terrazzo die hohe durch den Betrieb, vor allem durch Transportmittel gegebene Punktbelastung auf eine größere Bodenfläche.
  • Die hohe Betriebszähigkeit und Oberflächenbeständigkeit, die das Pflaster vom Grundmaterial Stein übernimmt.
  • Die Möglichkeit einer großen Variabilität in der Textur, Muster, der Farbgebung und Abmessungen, die durch die Möglichkeit eines großen Sortimentes verschiedener Steinsplitte gegeben ist, die Möglichkeit der Färbung in der Masse und die Nutzung von modernen Produktionsmethoden und nachfolgenden Oberflächenbehandlungen - Schleifen, Sandstrahlen, Stocken u.ä.
  • Frostbeständigkeit und Beständigkeit gegen Auftausalze
  • Einfache und preiswerte Pflege des Bodens oder Treppenbelags
  • Ökologische Unbedenklichkeit durch die Nutzung von Stein

Terrazzo ist vor allem dank der Eigenschaften der Ausgangsrohstoffe auf Kalkbasis gegenüber Säuren, die dessen Oberfläche beschädigen können, kaum beständig. Im Gegensatz dazu hält es sehr gut Laugen stand.

6. 5. 2020

Terrazzo- und Betonringe

Für diese Saison haben wir eine interessante Lösung für Außenbereiche und Bürgersteige vorbereitet - Terrazzo- und Betonringe. Alles über Kreise hier:

Terrazzo- und Betonringe